Programmvorschau




Frankfurter Premiere mit Michael Opitz

19.12.2017, 19:30 Uhr

„Wolfgang Hilbig. Eine Biographie“ (S. Fischer — Hundertvierzehn)
Lesung und Gespräch

Moderation: Jürgen Hosemann

Eintritt: 5 / 3 Euro
Kartenreservierung beim Kulturamt Frankfurt (069 212 38818), Restkarten an der Abendkasse
Eine Veranstaltung des Kulturamts Frankfurt am Main in Kooperation mit der Ausstellungshalle 1a

Zum Buch
Vom Heizer zum Büchner-Preisträger – es war ein schwerer und doch konsequenter Weg, der sich tief in das Werk Wolfgang Hilbigs eingeschrieben hat. Doch so autobiographisch seine Prosa und Lyrik auch grundiert sein mögen; seine Biographie hat nun – zehn Jahre nach Hilbigs Tod – ein anderer geschrieben. Es ist dem Literaturwissenschaftler Michael Opitz zu verdanken, dass in der Dunkelheit und Tiefe dieses sprachmächtigen Werkes die persönlichen Spuren präzise und mit neuem Material markiert werden.

Zu den Beteiligten
Michael Opitz ist 1953 in Berlin geboren. Er ist Literaturwissenschaftler und Publizist, Mitautor der »Deutschen Literaturgeschichte von den Anfängen bis zur Gegenwart« und Mitherausgeber des Metzler Lexikons »DDR-Literatur«(2009). Jürgen Hosemann ist Lektor beim S. Fischer Verlag in Frankfurt am Main.




Zurück zum Portal >>